Wenn dein Baby Verstopfung hat, gibt es einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um die Verdauung zu erleichtern


Flüssigkeitszufuhr erhöhen: Stelle sicher, dass dein Baby ausreichend Flüssigkeit bekommt, insbesondere wenn es gestillt wird. Wenn es sich bereits um feste Nahrung handelt, bietet Wasser zwischen den Mahlzeiten zusätzliche Feuchtigkeit.

Bewegung: Sanfte Bewegung, wie das Anziehen der Beine deines Babys in Richtung Bauch, kann helfen, den Darm zu stimulieren und die Verdauung zu fördern.

Bauchmassagen: Massiere den Bauch deines Babys sanft im Uhrzeigersinn, um die Darmtätigkeit anzuregen.

Ballaststoffe: Wenn dein Baby feste Nahrung isst, könnten ballaststoffreiche Lebensmittel wie püriertes Obst (insbesondere Pflaumen oder Birnen), Gemüse oder Vollkornbrei helfen, die Verdauung zu regulieren.

Öle: Einige Eltern geben ihrem Baby kleine Mengen Öl, wie z. B. Olivenöl oder Leinöl, um die Verdauung zu erleichtern. Bitte sprich vorher mit einem Arzt, um sicherzustellen, dass dies für dein Baby geeignet ist.

Konsultation eines Arztes: Wenn die Verstopfung anhält oder von anderen Symptomen begleitet wird, ist es wichtig, einen Kinderarzt zu konsultieren, um eine genaue Diagnose und Behandlungsempfehlungen zu erhalten.

Achte darauf, dass du keine Medikamente oder Hausmittel anwendest, ohne vorher mit einem Kinderarzt oder Kinderärztin Rücksprache zu halten, insbesondere bei Säuglingen. Es ist wichtig, die Ursache der Verstopfung zu verstehen, um die angemessenen Maßnahmen zu ergreifen und die Gesundheit deines Babys zu gewährleisten.

Behandlung von Verstopfung mit Laxbene®

Stuhlprobleme und Verstopfung sind für Kinder nicht nur unangenehm, sie können sich auch zu einem langwierigen Problem entwickeln. Für diese Fälle gibt es Laxbene® mit dem Wirkstoff Macrogol:

  • Vielfältig in Darreichungsform und Geschmack
  • salzfrei und damit natriumarm
  • geringe Trinkmenge
  • zugelassen für Kinder ab 6 Monaten und Erwachsene


Jetzt kaufen!

Tel.: 0731/70 47-0